zur Startseite

Marillion Theatre Tour 2018 in Bremen

Am 01.12.2018 führte uns der Weg nach Bremen zum Weihnachtsmarkt.

​

Wir sind mit der Bahn vom Mindener Hbf nach Bremen gestartet. Der Umstieg in Hannover ließ dann Böses ahnen. Wir hatten den ICE von München nach Bremen erwischt. An diesem Tag spielt der FC Bayern München bei Werder Bremen. Daher haben wir die ganze Strecke (1 Std. lang) im Gang gestanden.

Auf dem Weg zu unserer 1. Aktivität, einer Raumfahrtführung bei AIRBUS Defence & Space, sind wir schon über den Weihnachtsmarkt in der Altstadt Richtung Schlachte gegangen und haben dort den Bayern-Bus entdeckt.

Dann wurden wir an der Bushaltestelle Domsheide Bussteig H um 14:00 Uhr von einem Bus abgeholt der uns zum AIRBUS-Gelände am Flughafen bracht. Dort durften keine Fotos gemacht werden. Die Führung war sehr interessant, viel Technik. Die meisten Sachen erfährt man über die Medien garnicht.

Zurück um 16:00 Uhr auf dem Weg zum Hotel, das Swissotel zwischen Altstadt und Bahnhof, noch einen Happen essen und einen kleinen Punsch zu sich nehmen:

Am Abend sind wir dann zum Marillion Konzert im Metropol Theater aufgebrochen. Kann man alles locker zu Fuß erreichen. Vom Konzert haben wir leider diesmal keine Fotos gemacht.

Das Konzert, also die Musik, waren vom feinsten!

Am nächsten Tag haben wir dann das Universum besucht. Zum Glück, dadurch sind wir dem Regen etwas ausgewichen. Neben den 3 Ebenen Mensch, Natur und Technik gab es noch die Sonderausstellung „BIKE IT“, bei der es um die Geschichte des Fahrrades ging. Das Schöne am Universum ist die Möglichkeit die meisten Themen selbst an praktischen Beispielen auszuprobieren.

Nachdem wir dann danach nochmals über den Weihnachtsmarkt gebummelt sind, haben wir den Abend am Fernsehen ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen haben wir dann ausserhalb des Hotels gefrühstückt. Im Stecker Café gab es eine Vielzahl an Frühstücksvariationen. Hat uns sehr gut gefallen, auch in dem schönen alten Ambiente.

Noch zu erwähnen wäre der Weihnachtsmarkt an der Schlachte (an der Weser). Hier waren alle Buden antik hergerichtet, ebenso waren die Schaustelle gekleidet. Man fühlte sich wie im Mittelalter. War sehr schön und gemütlich!